Eine abgeschickt, drei neue gemacht

photo AlyssaMy thanks to Alyssa, who helped the message-in-a-bottle project along by dispatching bottle number 19 into the Schuykill river, in Philadelphia, PA, USA.

Mein Dank an Alyssa, die meinem Projekt ein wenig weitergeholfen und gestern eine weitere Flasche in den Schuykill in Philadelphia, USA geworfen hat. Im Bild unten sieht man sie im Wasser treiben.

Here it is floating in the quite murky waters:

photo Alyssa 2In the meantime I finished three more bottles:

In der Zwischenzeit (heute) habe ich auch nochmal drei neue Flaschen fertig gemacht:

flaschenpost 30-32 kleiner

As always I like the newest bottles best of all. These newest three fit in quite well with my usual book works, each bottle containing a small booklet. But I’ll say no more. As per usual I will unveil the contents if and when one of those gets found.
For that they have to be dispatched first, of course. I talked about a tour through Germany before, and I am now done with planning my trip. My initial idea was to start in Berlin, and tossing bottles into the Spree and of course also in the Oder which is a short day-trip away from there. However, it turns out that for now this is too much, given my plans to immigrate soon. So my schedule now is:

July 19th dispatches in Hamburg into the Elbe and Bremen into Weser
July 20th dispatch in Göttingen into the Leine
July 21st dispatches in Hannover into the Leine

If you would like to join me for any of those, I’d be really happy. Just leave a comment, and I will contact you via Email to talk about a more specific time and place.

Wie immer gefallen mir diese letzten Fläschchen am besten überhaupt. Sie passen diesmal besser zu meiner sonstigen Arbeit: Jede enthält ein kleines Büchlein. Mehr sage ich aber nicht, erst wenn eine der Flaschen gefunden wird. Dafür muss ich sie natürlich erst einmal wegwerfen:

Aus meiner großen Deutschlandreise ist in der Zwischenzeit leider nur eine kleine geworden. Die großen Flüsse Deutschlands, die in Nord- oder Ostsee, und damit letztendlich in den Atlantik gehen sind: Rhein, Weser, Elbe, Oder. Mein Plan war, mit einer Reise nach Berlin zu starten; von dort kann man bequem an einem Tag nach Frankfurt an der Oder und eine Flasche einwerden. Dann sollte es weiter nach Hamburg und Bremen gehen. – Und schon hätte ich in alle mal was geworfen. Nun muss dieser Plan erst einmal ruhen wegen einer Reise in unsere zukünftige Heimatstatt durch eine sehr viel kleinere Deutschlandreise erstetzt werden. Hier sind meine aktuellen “Tourdaten”:

19. Juli: einige Abwürfe in Hamburg in Elbe und in die Weser bei Bremen
20. Juli:  Abwurf in Göttingen in die Leine (fließt immerhin letztendlich in die Weser)
21. Juli: Abwürfe in Hannover in die Leine (von hier aus sind die Chancen wohl um einiges besser, schätze ich; ob ich meine eigene Flasche vom Vortag wiederfinde?)

Wenn du mich zu einem der Termine treffen und mal einen Blick auf die Flaschen werfen willst, würde ich mich sehr freuen. In dem Falle hinterlaß doch hier einen Kommentar, und ich schreibe dir eine Email, um Ort und Termin nochmal genauer abzusprechen.

Advertisements

Delaware River dispatch

I am spending a couple of days in beautiful Philadelphia for a conference. Of course, I brought some bottles.

The Delaware River is just 15 blocks from my hotel and open to the Atlantic, so I hope it was a good location. It certainly looked nice, especially at night.

Philadelphia liegt zwischen Schuylkill River und Delaware River. Von meinem Hotel waren es weniger als 20 Minuten zum Delaware, und nach gutem Essen und Trinken (Philadelphia ist zum Essen gehen sehr zu empfehlen) hat mein Freund Doug mit mir noch einen spätabendlichen Spaziergang zum Fluss gemacht.

View toward Camden, NJ

View toward Camden, NJ

My friend Doug, who had suggested this place, set bottle #15 free.

Doug and bottle #15

Doug and bottle #15

I dropped an older bottle from the first batch. There was too much wax on it to read the number. (Most likely it was #8).

KT with bottle in front of the Benjamin Franklin bridge

KT with bottle in front of the Benjamin Franklin bridge

The bottles floated slowly, but seemed to be doing OK.

Wir sind zwei Flaschen losgeworden. Im Dunkeln war es nicht so einfach, gute Fotos zu machen, aber hier sieht man noch eine langsam, aber stetig wegschwimmende Flaschenpost:

Bottle in water near Penn's landing, Philadelphia

Bottle in water near Penn’s landing, Philadelphia

Doug will drop another bottle into the Schuylkill River soon. Let’s see which of the three travels farthest!

Die dritte Flasche wird demnächst im Schuylkill River landen. Mal sehen, ob sie weiter kommt als die anderen.