Christmas Dispatches

Pride-of-Rotterdam

The Pride of Rotterdam, Foto By Stefan Scheer [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, via Wikimedia Commons

Like the past two years I spent the Christmas Holidays in Germany, visiting family. And, just like the past years, I brought messages in bottles with me. The first bottle, No. 73, was tossed into a black North Sea in the small hours in the morning from board the Pride of Rotterdam, about an hour before we reached the harbour in Rotterdam.

Wie auch die letzten beiden Jahre habe ich die Weihnachtsferien in Deutschland verbracht. Und, ebenfalls wie in den letzten Jahren auch, habe ich die Gelegenheit genutzt, ein paar Flaschen abzuwerfen. Die erste Flasche trägt die Nummer 73 und den Titel “die Biene”. Ich habe sie in den Morgenstunden vom so genannten Sonnendeck der “Pride of Rotterdam” geworfen, etwa eine Stunde bevor wir in den Hafen in Rotterdam eingelaufen sind.

Es war noch absolut dunkel, kalt und windig draußen. Ich habe noch einen kurzen Blick erhaschen können, und bin sicher, dass die Flasche nicht beim Aufprall aufs Wasser zerschollen oder in unsere eigene Schraube geraten ist. Aber innerhalb von Sekunden wurde sie von der Dunkelheit verschluckt. Das letzte Bild, das ich von ihr habe, ist noch in unserer Kabine entstanden:

It was surprisingly windy on the so called sundeck, although we had had a very steady ride. I was still dark, but I was able to see that the bottle hit the water without taking apparent damage. But we swiftly left it behind, and it was swallowed up in the darkness in seconds. This is the last photo I took of it, still in our cabin:

Photo0251 kleiner

Last photo of bottle no. 73 “The Bee” on board the Pride of Rotterdam

The second bottle was dispatched in to the River Ems in Telgte the day before Christmas Eve. The Ems splits into a main and a side arm in Telgte and both rejoin just a little North of the city center, behind the monumental church (well, monumental, given the size of the city). The main arm is slowed down with a weir there, which is where I threw last year’s bottle in. This year we went 10m further down the road and my son put bottle No. 76 “the star” into the smaller side arm there.

Die zweite Flasche, Nummer 76, habe ich am 23. Dezember in Telgte in die Ems geworfen. Naja, eigentlich nicht ich selbst, sondern mein Sohn. Er steht hier und schaut flussaufwärts, seine Schwester schaut in die andere Richtung und hält Ausschau nach der Post. Bis er und ich auf der anderen Brückenseite ware (eigentlich nicht weit), und ich die Kamera für ein letztes Foto bereit hatte, war die Flasche schon davon geschwommen. – Die Ems war recht voll und erstaunlich schnell an dem Tag.

003 kleiner

my son, facing upstream and putting in the message in bottle, my daughter (his twin sister) stood on the other side of the bridge facing downstream watching the bottle

Below you can see how the river looks like there. The water was high and quick, and when I had turned down and tried to make a picture of the floating bottle, I had already lost sight. Maybe one of you can spot it in the photo? I definitely can’t not even when looking at it in full resolution.

005 kleiner

view of the sidearm of the Ems in the city centre of Telgte

In Telgte teilt sich die Ems und fließt gerade durch die Stadt als ein Haupt- und ein Nebenarm, die sich kurz unterhalb des letzten Wehrs in Telgte wieder vereinen. Letztes Jahr habe ich in den Hauptarm geworfen, diesmal haben wir uns für den Seitenarm entschieden.Man kann die Stelle auf dem Foto oben beinahe erahnen. – Aber wahrscheinlich nur, wenn man den Fluss da kennt.Ich wünsche beiden Flaschen glückliche Finder!

I hope both bottles will meet kind and happy finders!

 

Advertisements

Weihnachtsflaschenpost: Drei Abwürfe

abwurf nr 37 in telgte 04Wie im letzten Artikel versprochen, will ich nochmal einige Fotos von den Flaschenabwürfen um Weihnachten rum nachliefern.

Oben ist das Wehr in Telgte zu sehen mit der Kirche St. Clemens im Hintergrund. Hier habe ich am 24. Dezember meine “Weihnachtsflaschenpost” ausgesetzt. Von der Fußgängerbrücke im Bild entstand dieses Foto:

abwurf nr 37 in telgte 01Da stehe ich, geschminkt und angemalt, in der Hoffnung, jemand würde mich fragen was ich da so mache. – Leider kam niemand vorbei, der mich hätte fragen können, dabei hatte ich extra schöne Visitenkarten dabei. Die Flasche habe ich trotzdem abgeworfen:

abwurf nr 37 in telgte 02I am writing to fulfill my promise and show you pictures of the dispatch of the latest three bottles. The first one, my “Christmas bottle” (it indeed contains Christmas greetings) was submitted to the river Ems in Telgte on the 24th. I dressed up for the occasion (as mermaid say I, as water-corpse says M.) to draw some attention. I had special business cards with me, and hoped someone would ask me what I was doing. – No luck with that. But I did throw the bottle in. On the picture on the top you see the weir of Telgte. I put in the bottle just beneath it.

abwurf nr 37 in telgte 03Am 28. Dezember war ich dann mit Mann und Kindern bei der Mainmündung in Mainz, und dort sind nochmal zwei Flaschen ins Wasser gegangen. Mit der ersten hat mir unser Sohn geholfen:

Abwurf nr 33 in mainz 01The next bottle with dispatched from a railway bridge into the river Rhine where the Main enters the stream. Above you see little man preparing to put in bottle no. 33.

abwurf nr 33 in mainz 02Sie war so schnell im Wasser, dass ich Schwierigkeiten hatte, ein Bild vom Abwurf zu machen, aber hier kann man sie schwimmen sehen.

Und dann nochmal der Profi 😉 Ich war noch schneller, und ich habe noch nicht mal ein Bild von der schwimmenden Flasche.

And then I threw in bottle number 38:

abwurf nr 38 in mainz 01abwurf nr 33 in mainz 03Wie immer wünsche ich meinen Flaschen eine gute Reise und gute Finder! Ich bin ein wenig überrascht, dass ich von der Weihnachtsflasche noch nichts gehört habe. Telgte liegt etwa 16 Kilometer flußaufwärts von Greven, wo der schiffbare Teil der Ems beginnt. Bis dahin muss die Flasche noch eine Staustelle überwinden, die ähnlich aussieht, wie die in Telgte. Die Chancen dafür sind nicht sehr gut. Ich hatte gehofft, dass über die Feiertage Spaziergänger sie sehr schnell finden. Allerdings war so schlechtes Wetter, dass wahrscheinlich wenig Leute Lust auf einen Spaziergang hatten, und die die draußen waren, noch weniger Lust, Müll aus dem Wasser zu ziehen. Nun ja, vielleicht ist sie ja sogar noch unterwegs, wer weiß.

Wie immer: Wenn eine der Flaschen gefunden wird, gebe ich mehr über ihren Inhalt preis.

I wish all my bottles a smooth ride and gentle finders. And I wish that you might find one, one day, and will let me know! And I wish you a magical and creative 2014 with lots of joy and pleasant surprises along the way.