Zwei Flaschen mehr schwimmen im Wasser

IMG_0120Das sind die beiden Flaschen, diesmal sind es die Nummern 17 und 19. (17 und 18 gehören zur gleichen Serie (zusammen mit 16), deshalb habe ich 18 erst einmal ausgelassen). Der Rhein ist immernoch ziemlich voll, aber bei Bonn nicht oder zumindest nicht ernsthaft über die Ufer getreten. Heute habe ich mir mal Unterstützung von meinen Kindern geholt. Die erste Flasche hat der kleine Mann reingewofen:

These are bottles numbered 17 and 19. They hit the waters of the River Rhine this morning. I had little helpers today: The first bottle was thrown in by our little man:

Kolja wirftDie zweite Flasche wurde von unserer kleine Dame dem Wasser übergeben:

The second by little lady:

Fritzi wirftWie immer hoffe ich auf eine gute Reise und noch bessere Ankunft der Fläschchen! Diesmal bin ich nicht bis in die Mitte gegangen, sondern habe die Flaschen dort einwerfen lassen, wo gerade die Boje die Fahrtrinne markiert. Das ist direkt hinter einem Pfeiler, der einemerkwürdige Strömung erzeugt hat, mit einem Haufen kleinerer und größerer Wirbel, die die Flaschen imemr wieder unter Wasser gezogen haben. Aber ich habe sie auch immer wieder auftauchen sehen. Der Rhein macht kurz später einen Linksknick, so dass ich dachte, es wäre eine gute Idee, nicht ganz mittig, sondern ein wenig weiter rechts einzuwerfen. Nur die Zeit wird zeigen, ob die Einwurfstelle weise oder dumm ausgewählt war.

Another Dispatch

dispatchDiese zwei Flaschen schwimmen seit heute nachmittag im Rhein. Es sind die Flaschen mit den Nummern 13 und 14. Wir haben Hochwasser, und anscheinend soll es noch weiter steigen. Ich hoffe, das gibt den Flaschen gute Chancen!

These two guys are now swimming down the river Rhine. It carries a lot of water at the moment and runs fast. I hope this increases the chance of the bottles to make it far and get found!

dispatch 4Weil die Brücke dann doch recht hoch ist, ist es schwierig, die kleinen Fläschchen hinterher auf den Fotos zu sehen! Das nächste Mal muss ich vielleicht versuchen, mein Teleobjektiv zu benutzen. Allerdings windet es dort immer sehr, die Brücke schwankt, und ich habe keinen Stabilisator am Objektiv, deshalb fürchte ich, dass das nicht wirklich helfen wird. dispatch 02The bridge is rather high up over the river, and that makes it hard to actually see the little bottles in the pictures I take after I throw them in. Here is an example, I think you can click to enlarge it a little, and I marked the location of the bottle for you. It is the little white speck in the middle of the circle.

dispatch 3Das hier ist mal ein Beispiel Ich glaube, man kann ein größeres Bild sehen, wenn man mal draufklickt. Zur Hilfe habe ich die Position der Flasche markiert: Sie ist der kleine weiße Punkt in der Mitte des roten Kreises.

 

Another Dispatch

dispatchThe bottle with the number 9 (edit: apparently the numbers on the outside didn’t match the inside numbers and this was indeed bottle number 10) hit the waters of the river Rhine today. I threw it in from the top of the Kennedy Bridge which was an estimated 20-30m above the water. I was curious to see whether the bottle would survive the drop. It did, and I could see it for quite a long time because it was so brightly blue. I am happy that this worked well. This means I will probably dispatch a bottle like that every now and then. Here it is standing in my studio, below in my hands just before the dispatch:

flaschenpost no09-01 kleienrIch habe heute mal wieder eine Flaschenpost abgeschickt. Die Flasche mit Nachricht Nummer 9 (edit: die nummern innen und außen haben offenbar nicht übereingstimmt, und es handelt sich in wirklichkeit um Flasche nummer 10) wurde heute nachmittag dem Rhein übergeben. Diesmal habe ich von der Kennedy-Brücke aus geworfen. Ich wollte mal ausprobieren, ob die Flaschen den Sturz aus 20 oder mehr Meter Höhe überlebt. – Hat sie! Das heißt, ich werde wohl häufiger mal eine Flasche auf diese Weise auf ihren Weg schicken.