Abwurf

O.k., I did it, seven of the first eight bottles are on their way. I am curious to know whether I will ever hear back from them. Some pictures:

O.k. es ist geschafft, die ersten sieben der acht Flaschen sind auf dem Weg, und ich bin gespannt, ob ich je wieder von ihnen hören werde. Hier einige Bilder:

Warten auf die Faehre blog

Warten auf die Fähre. / Waiting for the Ferry.

flasche 1 blog

Erste Flasche. / First Bottle.

After the first bottle we reached the other shore. There we picked up Michaela who came to take a look, take some pics and just be part of this first event.

Auf der ersten Überfahrt habe ich nur eine Flasche reingeworfen. Auf der Beuler Rheinseite ist Michaela zugestiegen, eine Freundin, die mal einen Blick auf die Flaschen werfen wollte, geholfen hat, einige der folgenden Bilder zu machen, und eben überhaupt dabei war:

showing a bottle to a visitor blog

Showing off the bottles and explaining some. / Vorzeigen der Flaschen und einige Erklärungen

I have a video of how I throw in the second bottle:

Davon, wie ich die zweite Flasche reinwerfe gibt es sogar ein Video:

Die dritte Flasche ist leider ohne verwendbares (unverwackeltes) Bild in den Rhein gewandert. Dann hatten wir wieder die Bonner Seite erreicht. Zurück ging es noch einmal mehr. Die Fährleute waren total nett, haben sich erkundigt, was ich denn schon wieder fahren will, und als ich erklärt habe, was ich mache, haben sie mich umsonst übergesetzt!

The third bottle swam away before I could make a decent picture. Here’s another one, with the forth bottle:

flasche 4 blog

Vierte Flasche. / Forth Bottle.

On the sixth trial, I was finally caught in a picture while throwing the bottle:

Beim sechsten Versuch ist es endlich gelungen, mich beim Werfen abzulichten:

flasche 6 blog

Beim Werfen der sechsten Flache, links oben noch gerade so im Bild zu sehen. / Throwing the sixth bottle, just visible in the upper left corner.

flasche7 blog

Die siebte Flasche vom Ufer aus geworden. / I threw in the seventh bottle from the shore.

I learned a couple of things for the next time:

  • throwing in bottles from the shore is a bad idea (this is why I still have the eigth)
  • next time, I’ll number them visibly from the outside. The order in which I threw them in was not the order in which they were made, and that is the number they have on the inside. So if, say, bottle 5 gets found, I won’t know whether it was the bottle that I threw in from the shore
  • next time I’ll seal them a little better, but if that is necessary only time will tell
  • give people more of a head start so that I can meet more people on the river. Of the people I contacted, no-one even told me that they can’t come. I guess no-one read their email since I decided on the date.

Ich denke, ich habe einige Dinge fürs nächste Mal gelernt:

  • die Flasche vom Ufer aus reinwerfen ist eine schlechte Idee, ich werde dabei bleiben, eine Fähre oder Brücke zu benutzen. (Deshalb habe ich noch eine der acht Flaschen übrig.)
  • die nächsten Flaschen werden eine von außen sichtbare Nummer haben, die mit der innen übereinstimmt, damit ich sie in der richtigen Reihenfolge abwerfen kann.
  • die nächsten Flaschen werden außerdem noch besser verschlossen sein. Ob das nötig ist, wird nur die Zeit zeigen, aber sicher ist sicher
  • ich sollte Leuten eine etwas längere Anlaufzeit lassen. Von denen, die ich angeschrieben habe, ob sie kommen wollen, habe ich noch nicht einmal Absagen bekommen – vermutlich haben sie ihre Email gar nicht gelesen.
Advertisements

6 thoughts on “Abwurf

  1. Pingback: Nochmal Flaschenpost Nachrichten | verzwirnt und zugeleimt

    • Danke für die guten Wünsche! (Und für die treuen Kommentare :-)) Ich bin so gespannt, ob ich wieder was von ihnen höre. Ich weiß gar nicht, ob ich mir eine lange Reise wünsche (es wäre natürlich lustig, aus, sagen wir mal, Afrika zu hören!) oder lieber schnell ein feedback zu bekommen.

      • Eine so schöne Aktion braucht einfach ein paar Fans, finde ich! 😀

        Ich wünsch dir eine bunte Mischung von Antworten! Eine meinetwegen von Joachim Römer “ein Haus weiter”, der so ein Fundstück bestimmt zu schätzen weiß, eine vom Niederrhein oder aus den Niederlanden, eine von einem Vogelwart im Wattenmeer, eine, wenn du längst in Rente bist… 😉

  2. That looked like such fun! I wish I weren’t so far away, I’d come meet you at the waterfront next time too. It will be so interesting to see where they are found.

    • It would be great to meet once, you are very welcome to join the next time! 🙂 Some bottles of the next batch will get released a little nearer to you but still far, far away. Hubby will be in Philadelphia this summer, and meet some friends there, and I hope that he can persuade some of them to carry and release a bottle. So some messages will probably get thrown into American rivers. As far as I know, none in California, though. And of course I have to find the time to finish some more.
      I am, too, so curious to see whether and by whom they get found!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s